Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl


                               Herzlich Willkommen am Zentralinstitut

                     Hans Eisenmann-Zentrum für Agrarwissenschaften

 

Sicherung der Welternährung – Gesundheit – Ökologische Sicherung – Energiesicherung - Klimawandel

Das sind die Herausforderungen, vor denen die menschliche Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten steht.

Für Lösungsansätze dazu verbindet die Agrarwissenschaft als Systemwissenschaft das breite Methodenspektrum der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung mit den Fragestellungen aus der  landwirtschaftlichen Praxis.

Pflanzen und Tiere, Boden und Wasser, Ökologie und Ökonomie - die Forschung reicht von der molekularen und zellulären Ebene bis zu praxisnahen Feld­ver­such­en.

Das Zen­tralinstitut Hans Eisenmann-Zentrum für Agrarwissenschaften am Campus in Weihenstephan

  • vernetzt alle ag­rar­wis­sen­schaft­lich aus­ge­rich­te­ten Lehrstühle und Institutionen der TUM,
  • unterstützt die Kooperation mit anderen agrarwissenschaftlichen Institutionen am Standort,
  • vermittelt fachliche Expertise
  • und ist der sichtbare Ansprechpartner der Agrarwissenschaft innerhalb und außerhalb der TUM.

Ein Ziel ist es, den inter- und transdisziplinären sowie systemwissenschaftlichen Charakter der Agrarwissenschaft am Standort Weihenstephan weiterzuentwickeln.

 

 

Auf den folgenden Seiten unserer Website finden Sie Informationen über die Struktur, Aufgaben und Ziele des Hans Eisenmann-Zentrums, zu den Forschungsgebieten seiner Mitglieder sowie zu aktuellen Veranstaltungen.

->  Aktuelles


Kernthemen am Hans Eisenmann-Zentrum

Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf das entsprechende Themenfeld !  

(Zur Zeit sind leider jedoch noch nicht alle Felder unterlegt.)